Die Gruppe, bestehend aus den Musiker Stefan Dünser (Trompete), Martin Deuring (Kontrabass), Martin Schelling (Klarinette) und Goran Kovacevic (Akkordeon), wurde 2004 gegründet und beteiligt sich seitdem an zahlreichen Musikvermittlungsprojekten im gesamten deutschen Sprachraum. 2006 wurde die erste Produktion eines Musiktheaters im Auftrag der Jeunesse Wien uraufgeführt. Weitere Produktionen wurden für den Wiener Musikverein, die Bregenzer Festspiele und die Philharmonie Luxemburg durchgeführt. Diese Häuser sowie auch das Lucerne Festival, das KKL Luzern, die Philharmonie Köln, die Elbphilharmonie Hamburg, das Schleswig Holstein Festival und den Grazer Spielstätten zählen zu den Spielorten des Ensembles.

Mit über 700 Konzerten präsentieren Die Schurken ihre Stücke für Musikvermittlung mit großem Erfolg vor mittlerweile über 100.000 Kindern in Österreich, Deutschland, Luxemburg und der Schweiz. 

2008 und 2015 gewannen Die Schurken den Junge Ohren Preis. Weiterhin wurden sie für den YEAH! Young EARopean Award 2013 nominiert.

2010 entstand das erste Abend-Konzertprogramm „Hin und Herkunft“ mit mazedonischen Musikern und 2014 das inszenierte Abendkonzert „Odyssée – Die Schurken auf der Suche nach der schönsten Musik“. 2015 erste Zusammenarbeit mit dem Lucerne Festival in der Produktion „Unterwegs nach Umbidu“. 2017 folgte die Produktion "Satiesfraktion" und 2018 das Familienkonzert "Paris! Paris!, eine musikalische Zeitreise für Menschen ab 6 Jahren.

Zur Webseite: